Athene mit Medusenmaske auf dem Helm
Théophile, David
Luisengymnasium Düsseldorf / Lycée Jean Monnet Straßburg
Gefällt mir 234 Gefällt 234 Mal
1090 Aufrufe

Kopf der Athene mit Medusa als Helm

Medusa ist ein Kind vom Gott Phorkys, der für das Alter des Meeres steht, und seiner Schwester Keto. Sie galt als Schönheit, die sehr begehrt war. Poseidon, Herr der Meere, hat Medusa im Tempel der Athene vergewaltigt, dass aber bemerkte Athene und wurde so wütend, dass sie  Medusa in eine Gorgone verwandelte. Sie hatte eine Gestalt, die Schlangen als Haare besitzt. Jeder, der sie ansah, wurde zu Stein. 

Athene ist die Schutzgöttin von Athen und auch als Göttin des Kampfes und der Weisheit berühmt (z.B. Kriegstaktiken).

Athene hat in dieser Büste eine Medusenmaske als Helm, da Medusas Fähigkeit, mit ihren Blick Menschen zu versteinern, gut als Waffe zu verwenden ist. Die Büste befindet sich im Goethewohnhaus im Brückenzimmer links neben der Schillerbüste. Die Größe der Büste könnte für den Betrachter recht überraschend sein. Nur ca. 12 cm groß, aber beim genauen Hinsehen erkennt man sogar die Gusslinien, die für Goethe sehr wichtig waren.

(Die Büste schaut zur Büste Schillers)