Wolfenbüttel

Mitmachen bei Youpedia Wolfenbüttel

Über Jahrhunderte war Wolfenbüttel welfische Residenzstadt und ein kulturelles Zentrum Norddeutschlands.
Die Herzöge von Braunschweig-Wolfenbüttel residierten 400 Jahre im Schloss Wolfenbüttel. Von ihrer glänzenden Hofhaltung zeugen noch heute die zwischen 1690 und 1740 gestalteten Repräsentationsgemächer. Sie bilden das Herzstück des Schloss Museums. Die Wolfenbütteler Residenzgeschichte präsentiert sich hier im Spiegel der europäischen Kulturgeschichte.
Nach der Residenzverlegung 1754 dienten Schlossräume unter anderem als Wohnung für den Bibliothekar und Dichter Gotthold Ephraim Lessing und seit dem 19. Jahrhundert als Schule.

Das Bildungsprojekt Youpedia Wolfenbüttel ermöglicht Schüler*innen sich unterschiedliche Aspekte des höfischen Lebens – Kunst und Kultur, Mode und Politik, Zeremoniell und Tafelkultur – zu erschließen, das Leben einzelner Persönlichkeiten oder das Schloss im Wandel der Jahrhunderte zu betrachten.

Dafür nutzen die Schüler*innen die neuen Medien und beschäftigen sich kreativ mit dem kulturellen Erbe und der Wolfenbütteler Geschichte. Dabei stellen sie Bezüge zu ihrer eigenen Lebenswelt her und werden selbst zu Produzenten von Kultur ihrer Stadt Wolfenbüttel.

Die Workshops werden organisiert und durchgeführt von